moc_1

Foto: managerohnegrenzen

Manager ohne Grenzen: Ursachen von Armut an der Wurzel packen

Sri Lanka erlebte zwischen 1983 und 2009 einen Bürgerkrieg zwischen tamilischen Separatisten und der von Singhalesen dominierten Zentralregierung. Die Bildungsrate des Inselstaates im Indischen Ozean ist insgesamt eine der höchsten in Asien, doch Armut und ungleiche Verteilung des Wirtschaftswachstums stehen auf der Tagesordnung. Kleinen und mittelständischen Betrieben fällt es nicht immer leicht, ihre Existenz zu sichern. Die Stiftung managerohnegrenzen setzt genau hier an: Ursachen von Armut und Flucht aus dem Weg räumen und Menschen befähigen, erfolgreich zu wirtschaften, ist ihr Ziel. Die Organisation schickt Führungskräfte für vier bis zwölf Wochen weltweit ins Ausland, um den Betrieben vor Ort zu mehr Know-how und Rentabilität zu verhelfen. Dafür sucht die Stiftung erfahrende Führungskräfte und junge Nachwuchsmanager, die ihr Wissen einbringen möchten. Ein Porträt. >>MORE>>