So wichtig ist gutes Onboarding für die Bindung neuer Mitarbeiter

Quelle: Haufe Onboarding

Ein Unternehmen, das neue Mitarbeiter längerfristig halten möchte, muss bei der heutigen Konkurrenz und der Flexibilität der Angestellten größere Anstrengungen unternehmen. Dabei kommt eine aktuelle Studie von StepStone zu dem Ergebnis, dass ein gutes Onboarding ein entscheidender Erfolgsfaktor bei der Mitarbeiterbindung ist.

Candidate Journey 2017 Source: meta HR & stellenanzeigen.de – Candidate Journey 2017

Canditate Experience und Employer Experience

Der erste Erfolgsfaktor heißt „Candidate Experience“. Er bezeichnet die Erfahrung, die ein Bewerber beim Recuriting-Prozess macht. Dieser läuft heutzutage immer häufiger mithilfe entsprechender App und Programme ab. Doch egal ob digital oder analog: Entscheidend ist das Bild, das der Bewerber von einem potenziellen Arbeitgeber bekommt.

Doch selbst wenn die Canditate Experience positiv verlaufen ist, kann sich ein Arbeitgeber nicht darauf ausruhen. Denn auch die „Employer Experience“ des frisch Angestellten ist entscheidend für dessen Loyalität gegenüber dem neuen Unternehmen.

Candidate Journey 2017 Source: meta HR & stellenanzeigen.de – Candidate Journey 2017

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit klafft eine Lücke

Die Candidate Journey Studie von Meta HR aus dem Jahr 2017 macht deutlich, dass gutes Onboarding die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass neue Mitarbeiter längerfristig an ein Unternehmen gebunden werden. Der Onboarding-Prozess beginnt schon vor dem ersten Arbeitstag. Das Unternehmen hat sich also schon vorab professionell zu präsentieren. Eine zeitgerechte Zusendung des Arbeitsvertrags, ein Ansprechpartner aus dem Personalbüro oder der Fachabteilung, der mögliche Fragen beantwortet und die aktive Bereitstellung von Informationen, ist also eigentlich ein Muss.

Der Onboarding-Prozess beginnt schon vor dem ersten Arbeitstag. Das Unternehmen hat sich also schon vorab professionell zu präsentieren. Klick um zu Tweeten

Eine gezielte Integration neuer Mitarbeiter in eine Firma findet jedoch keineswegs in jedem Unternehmen erfolgreich statt. Dabei gibt es heutzutage schon hilfreiche Tools und Softwarelösungen, die die Personalabteilung bei ihrer täglichen Arbeit und der Optimierung des Onboarding-Prozesses unterstützt. Eine Rund-um-Lösung bietet hier My Onboarding von Haufe. Software wie diese ermöglicht es den Mitarbeitern der HR-Abteilung das Onboarding digital zu managen und dem Mitarbeiter noch vor dem ersten Arbeitstag mit allen notwendigen Informationen zu versorgen.

Mitarbeitererfahrungen in den ersten Tagen und Wochen

Auch während der ersten Tage und Wochen setzt sich die Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit am neuen Arbeitsplatz fort. Laut der Candidate Journey Studie sah rund ein Drittel der Mitarbeiter ihre Erwartungen in diesem Zeitraum nicht erfüllt.

Candidate Journey 2017 Source: meta HR & stellenanzeigen.de – Candidate Journey 2017

Zu den nicht erfüllten Wünschen zählen Dinge wie interne Schulungen während der ersten 14 Tage, eine ausreichende Erläuterung von Aufgaben und Arbeitsabläufen oder ein Gespräch mit einem Vorgesetzten über dessen Erwartungen und von dem neuen Mitarbeiter zu erreichende Ziele. Ebenso viele vermissten zudem einen als Mentor oder Paten zugeteilten Kollegen und einen bereits am ersten Tag komplett eingerichteten Arbeitsplatz. 17 Prozent vermissten außerdem eine offizielle Begrüßung.

Die Zufriedenheit neuer Mitarbeiter während der Probezeit

Wichtig in Bezug auf eine dauerhafte Bindung neuer Mitarbeiter ist deren Erfahrung während der ersten 12 Monate im neuen Unternehmen bzw. während der Probezeit.

Während dieser Integrationsphase wünschen sich neue Mitarbeiter laut der Studie insbesondere Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zur Entfaltung von Eigeninitiative und die Chance zur Übernahme von Verantwortung. Darüber hinaus möchten sie Feedback von Vorgesetzten erhalten und vom Unternehmen über dessen Strategien und Ziele aufgeklärt werden. 17 bis 38 Prozent der neu Angestellten trafen diese Bedingungen nicht an.

Candidate Journey 2017 Source: meta HR & stellenanzeigen.de – Candidate Journey 2017

Die Wenigsten sind vollkommen zufrieden im neuen Job

Candidate Journey 2017 Source: meta HR & stellenanzeigen.de – Candidate Journey 2017

Wie steht es nun mit der insgesamten Zufriedenheit der neuen Mitarbeiter? Von diesen gaben in der Studie lediglich 24 Prozent an, zurzeit keine neue Stelle zu suchen. Dahingegen zeigten sich 32 Prozent offen für alternative Angebote und 44 Prozent suchten bereits aktiv einen neuen Job. Von Letzteren hatten 89 Prozent während des Onboarding-Prozesses eine negative Candidate Experience gemacht. Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig es für Unternehmen ist ihren Onboarding-Prozess zu optimieren und sich auf die neuen Miatarbeiter einzustellen. Positive Beispiele wie das Onboarding bei DATEV zeigen, dass es sich lohnt Zeit in die Einführung neuer Mitarbeiter zu investieren.

Candidate Journey 2017 Source: meta HR & stellenanzeigen.de – Candidate Journey 2017

Außerdem kommt die Studie zu dem Schluss, dass 42,5 Prozent der Teilnehmer auf der Suche nach einem neuen Job sind, da die Aufgaben nicht wie erwartet waren. Vor allem für Männer (44,8 Prozent), Mitarbeiter über 30 (44,7 Prozent) und Non-Akademiker (47,2 Prozent) gaben an aus diesem Grund einen neuen Job zu suchen. Für Unternehmen und Personaler bedeutet dies, nicht nur einen Blick aufs Onboarding zu werfen, sondern sich außerdem regelmäßig mit ihrem Recruiting-Prozess auseinanderzusetzen. So sollte überprüft werden, ob die Aufgaben und das Tätigkeitsfeld in den Stellenausschreibung ausreichend erläutert werden und auch im Vorstellungsgespräch sollte dieses Thema vertiefend aufgenommen werden.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone