Zukunft Personal Blog

Der offizielle Blog von Europas führenden Expos, Events & Conferences für die Welt der Arbeit

Category: Innovationsmanagement (page 1 of 2)

Sandra Bierod-Bähre: Vom Controller zum Business Moderator – neue Rolle für Führungskräfte

Sandra Bierod-Bähre im Interview

Quelle: Sandra Bierod-Bähre

Agile Arbeitsmethoden gestalten den Unternehmensalltag um. Arbeitnehmer erwarten mehrheitlich eine stärkere Selbstorganisation. Starre Unternehmens- und Arbeitsorganisationen werden zunehmend aufgebrochen. Unternehmen sind in einem umfangreichen Change ihrer Arbeitsprozesse, in den der Betriebsrat eingebunden werden muss, um erfolgreich zu sein und die Akzeptanz der Mitarbeiter nicht zu gefährden. Ein gemeinsamer Blick der Betriebspartner lohnt sich, wie die Mitbestimmung im Betrieb gestaltet werden kann, um Chancen agiler Arbeit und der digitalen Transformation zu nutzen und zu verhindern, dass betriebliche Mitbestimmung zukünftig als anachronistischer Störfaktor wahrgenommen wird oder Betriebsräte sogar versuchen, agile Arbeitsformen zu blockieren.

Im Interview gibt Sandra Bierod-Bähre einen Ausblick auf ihre Keynote auf der Zukunft Personal Nord und erläutert, wie agile Arbeitsmethoden implementiert werden können.

>>MORE>>

„Es gelingt nur gemeinsam“ in einer VUKA-Welt

Es gelingt nur gemeinsam

Quelle: Initiative Neue Qualität der Arbeit

Die digitale Transformation erfasst Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft gleichermaßen und führt zu tiefgreifenden Veränderungen auf allen Ebenen der Gesellschaft. Der Begriff der VUKA-Welt hat sich bereits durchgesetzt: Unsere Welt ist zunehmend gekennzeichnet durch Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität (Mehrdeutigkeit).

>>MORE>>

HR Hackathon: Innovative Eventformate, nicht nur sondern auch für Ihr Recruiting

Was ist ein HR Hackathon?

Quelle: Eva Zils

Welchen Nutzen können Sie aus innovativen Events wie Hackathons ziehen? Was ist überhaupt ein Hackathon? Was geschieht dort und wieso erfreuen sich Events dieser Art zunehmender Beliebtheit? Schon 2015 hat Eva Zils den ersten HR Hackathon initiiert, organisiert und durchgeführt. Bei diesem Event schafften Softwareentwickler und Personalverantwortliche gemeinsam neue HR Software. Daher ist es erstaunlich, dass vielen Menschen der Begriff „Hackathon“ noch unbekannt ist, insbesondere den Kennern der Online Recruiting Branche. Was also ist ein Hackathon und wie kann HR von ihm profitieren?

>>MORE>>

„Flache Hierarchien sind das Nonplusultra für Changeprozesse“ – Interview mit Felix Thönnessen

Blog_ZPN_Keynote_Thoennessen

Quelle: Felix Thönnessen

Kein modernes Unternehmen kommt an der Digitalisierung vorbei. Es entstehen neue Geschäftsmodelle, die bestehende immer weiter verdrängen. Gleichzeitig können alte Geschäftsmodelle enorm von der Digitalisierung profitieren. Im Fokus hierbei stehen das veränderte Verbraucherverhalten durch das Internet sowie das Erkennen von Trends mit Hilfe der Digitalisierung.

Wie entwickle ich eine Idee? Was können Startups von etablierten Unternehmen lernen? Einen Ausblick auf seine Keynote auf der Zukunft Personal Nord gibt Felix Thönnessen im Interview mit dem Zukunft Personal-Blog.

>>MORE>>

Rainer Petek: Schnell scheitern – schnell lernen

Rainer Petek

Quelle: Rainer Petek

Rainer Petek ist Autor, Speaker und Extrembergsteiger. Bereits als 19-Jähriger durchstieg er die Nordwand der Grandes Jorasses, eine der schwierigsten Wände der Alpen. Dabei war das gar nicht sein Plan: Petek hatte sich leichtere Kletterrouten vorgenommen. Doch dann waren die Wetterverhältnisse für ein kurzes Zeitfenster so unschlagbar gut, dass er und sein Kletterpartner gar nicht anders konnten, als die Chance zu ergreifen. Mit diesem Mut, Neues zu wagen, begleitete der Profibergführer viele Menschen über mehr als ein Jahrzehnt durch zahlreiche Extremrouten in den Ost- und Westalpen. Seine Erfahrungen am Berg gibt der Unternehmer und studierte Organisationsentwickler Rainer Petek in Vorträgen und Workshops an sein Publikum weiter. Denn wie jeder Bergsteiger stehen auch Unternehmen, besonders angesichts von Globalisierung und Digitalisierung, immer häufiger vor Herausforderungen und dem Ungewissen.

Am 9. April hält er um  11:30 Uhr eine Keynote zum Thema „Das Nordwand-Prinzip – wie Sie das Ungewisse managen“ auf der Zukunft Personal Süd in Stuttgart. Im Interview gibt er einen Ausblick auf seinen Vortrag.

>>MORE>>

„How to succeed in #permanentbeta?“ Zusammenfassung unserer Blogparade!

Zusamennfassung der Blogparade zu permanentbeta

Quelle: Pexels

15 Beiträge mit ganz unterschiedlichen Impulsen, Fragestellungen und Ideen rund um #permanentbeta – das ist das Ergebnis der Blogparade, zu der wir vom 31.7.-31.8.2018 aufgerufen haben.
Die wichtigsten Ergebnisse und Kernaussagen der einzelnen Artikel stellen wir hier kompakt vor:

>>MORE>>

Working Out Loud im Unternehmen: Die neue Art, zu arbeiten?

Gastbeitrag von Christiane Lohrmann Working out Loud

Quelle: FranklinCovey

Ob im Netz oder bei analogen Foren wie zum Beispiel der Zukunft Personal Europe, die gerade in Köln stattfand: Zu den beliebtesten Konzepten der „New Work“ gehört „Working Out Loud“. Der „Vater“ dieser Bewegung, John Stepper, war einer der gefeierten Redner auf der diesjährigen Zukunft Personal Europe. In zahlreichen Organisationen unterstützt der Amerikaner zudem Mitarbeiter dabei, Working Out Loud für sich und ihr Arbeitsumfeld zu realisieren. Die deutsche Initiative #WOLCoP (Working Out Loud Community of Practice), zu der sich WOL-Praktizierende und HR-Spezialisten namhafter Unternehmen zusammengeschlossen haben, wurde 2017 sogar mit dem HR Excellence Award ausgezeichnet.

In diesem Artikel beleuchten wir Inhalt und Hintergründe einer Bewegung, die in Deutschland immer mehr Fans findet. Inspiriert dazu hat uns ein Artikel der WOL-Pionierin Ilona Libal, die in diesem Artikel erfahrene Anwender zu ihren Erfahrungen befragt hat. Wir möchten Antworten auf die Frage geben: Ist es lohnend, sich mit Working Out Loud zu beschäftigen?

>>MORE>>

Vielfalt als Erfolgsfaktor – Warum die digitale Transformation nur mit bunten Teams gelingt

Gastbeitrag Johannes Weidl von INQA zum Thema Vielfalt als Erfolgsfaktor

Quelle: Fotoagentur FOX/Uwe Völkner; Ute Gräske; DGUV/Katja Nitsche

Unsere Gesellschaft ist immer mehr geprägt von Vielfalt. Das betrifft Menschen, Lebensformen und Arbeitsweisen. Es sollte daher doch eigentlich kein Problem darstellen, diese Lebensrealität auch auf die Arbeitswelt zu übertragen – oder etwa doch? Denn wer erkennbar zu einer Minderheit gehört, bekommt oft schwerer einen Job. Mit einem Check können Betriebe nun Hürden senken, um die Potenziale einer vielfältigen Belegschaft zu erkennen und zu nutzen.

>>MORE>>

„Trial and Error: Lernen und Arbeiten in Experimentierräumen“

Gastbeitrag von INQA zum Thema Experimentierräume

Quelle: BMAS/INQA

Die Dynamik der Digitalisierung verändert unsere Art zu leben und zu arbeiten und wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Sie ist Treiber für Innovationen und betrifft die Arbeitsweisen in einem Handwerksbetrieb, der seine Schichtplanung per App kommuniziert, ebenso wie das spezialisierte IT-Unternehmen, das stetig auf technische Neuerungen reagieren muss. Alte Fragen stellen sich neu und neue Fragen kommen hinzu: Was bedeutet es für Führungskräfte, wenn Beschäftigte dank Laptop und Smartphone nicht mehr an Büro und feste Arbeitszeiten gebunden sind? Wie organisiert man Arbeit, wenn die Mitglieder eines Teams von unterschiedlichen Orten aus arbeiten? Wie schützt man bei potenziell ständiger Erreichbarkeit die Gesundheit der Beschäftigten? Welche Qualifizierungsmaßnahmen sind erforderlich, damit alle von den neuen Technologien profitieren? Wie werden Menschen und intelligente Maschinen zusammenarbeiten?

>>MORE>>

„HR kann bei der digitalen Transformation als Enabler fungieren“

Interview zur digitalen Transformation mit HR-Executive und CDO

Foto: Bettina Engel-Albustin (Dirk Müller), Jens Müller (Heidi Moser)

Die digitale Transformation und der Umgang mit disruptiven Geschäftsmodellen steht für viele Unternehmen im Mittelpunkt ihrer strategischen Ausrichtung. So hat die digitale Revolution auch eine neue Position in den Führungsetagen geschaffen: Immer häufiger berufen Konzerne einen eigenen Chief Digital Officer, kurz CDO, der sich dem Mega-Trend Digitalisierung annehmen soll. Doch was sind die wichtigsten Hebel, um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten und wo sind Schnittstellen zum HR-Management? Schließlich müssen die Mitarbeiter den Wandel mittragen und mitgestalten. Orientierung und Impulse vermitteln auf der Zukunft Personal Europe in einem gemeinsamen Vortrag die Keynote Speaker Dirk Müller, CIO der Franz Haniel & Cie. und CEO der Digital-Einheit Schacht One, und Heidi Moser, Head of HR bei Ratioform Verpackungen GmbH. Im Vorab-Interview haben wir sie gemeinsam zur Zusammenarbeit zwischen CDOs und HR-Managern befragt.

>>MORE>>

Older posts