Der akademischen Berufswelt stehen große Veränderungen bevor: Arbeiten 4.0 beeinflusst nicht nur technische Berufe, sondern auch eher technikferne Tätigkeiten, bei denen es unter anderem um die Analyse, Sammlung, Recherche, Aufbereitung und Bereitstellung von Daten geht. Akademische Tätigkeiten könnten sich zukünftig in Richtung Konzeption, Kontrolle und Bewertung von automatisierten Analysen verlagern. Die Experten der Zukunft scheinen an den Hochschulen aber aktuell (noch) nicht ausreichend auf diese Anforderungen vorbereitet zu werden: Das zumindest ist das Ergebnis des aktuellen „Hochschul-Bildungs-Reports 2020“, einer Studie des Stifterverbands und der Unternehmens- und Strategieberatung McKinsey & Company. Informationen zu dem Report erhalten Sie in diesem Beitrag auf dem job and career Blog.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone