Zukunft Personal Blog

Der offizielle Blog von Europas führenden Expos, Events & Conferences für die Welt der Arbeit

Was die E-Mail-Adresse eines Bewerbers Personalern verrät

Foto: pixabay.com.

Foto: pixabay.com.

Wer sich per E-Mail auf eine Stelle bewirbt, verrät mehr über sich, als er glaubt. Mit der Absender-Adresse erhalten Personalentscheider eine zusätzliche Information über den Bewerber, die dessen Chancen auf ein Vorstellungsgespräch beeinflusst. Die Bewerbungsplattform Talerio hat die E-Mail-Adressen von 62.000 Studierenden und Absolventen kurz vor dem Berufseinstieg analysiert. Lesen Sie in diesem Beitrag im job and career Blog, was Personaler aus der Mailadresse ableiten können und warum daher für Bewerber die Wahl der richtigen E-Mail-Adresse ein potenzieller Stolperstein auf dem Weg zum begehrten Vorstellungsgespräch sein kann.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+Email this to someone

2 Comments

  1. Manchmal verraten aber auch die e-mail Adressen der Jobportale von Unternehmen viel – zumindest über deren Achtsamkeit und Bewusstheit ihrer unterschwelligen Aussagen. So versendet ein DAX Konzern e-mail Bestätigungen unter der Adresse „Konzernname_Karriere_nicht_antworten@…“

    Natürlich verstehe ich, dass man an diese Adresse besser keine Antwort schickt, aber gleich so unmissverständlich klar zu machen, dass die Karriere auf diesem Weg auch nicht antwortet ist schon… mutig….

    Viele Grüße
    Guido Bosbach

  2. Ich glaube, das Thema Email Adresse ist natürlich wichtig und man sollte auch nicht unbedingt seine seriöse Bewerbung anhand einer Email wie „Schnecke..@“ verschicken. Aber das Thema, dass selbst der Provider ausschlaggebend sein, kann ich mir nur schwer vorstellen. Solange man eine vernünftige Email Adresse wie VornameNachname@ oder nachname@ verwendet, sollte der Provider nicht wirklich eine Entscheidungsgrundlage darstellen. Da die meisten HR auch nicht so stark in die Technik eingebunden sind.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*